LogoLiebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

bereits seit über einer Woche stellen wir uns gemeinsam der Herausforderung, dass die Schulen im Land geschlossen sind und die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam über andere Wege lernen - die Schülerinnen und Schüler die Unterrichtsinhalte, die Lehrerinnen und Lehrer den Umgang mit den anderen Wegen der Wissensvermittlung und –festigung. Für uns ALLE ist dies Neuland.

Wir wissen, dass Sie momentan vor großen Herausforderungen stehen, die Anforderungen in allen Bereichen an Sie sind gerade besonders hoch. Dennoch sind Sie diese Situation sehr besonnen mit uns gemeinsam angegangen. Dafür möchten wir uns herzlich bei Ihnen bedanken! Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis, Ihren Einsatz, Ihre Rückmeldungen und Fragen.

Wir sind uns den Herausforderungen bewusst und versuchen, diese bestmöglich für alle Beteiligten anzugehen. Mit diesem Elternbrief möchten wir Ihnen nochmal wichtige Informationen geben:

 

Erreichbarkeit

Unsere Schule ist von Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 13.05 Uhr besetzt. Sie erreichen uns dort telefonisch, persönlich und per Mail. Alle unsere Kolleginnen und Kollegen sind darüber hinaus über ihre Mailadressen für Sie erreichbar. (Die Mailadressen finden Sie auf unserer Homepage.)
Unser Schulsozialarbeiter ist per Mail und telefonisch für Sie und die Schülerinnen und Schüler erreichbar. (Auch diese Kontaktdaten sind auf unserer Homepage zu finden.)
Zudem informieren wir Sie auf der Homepage gegebenenfalls über neue Entwicklungen rund um die Schulschließungen.

Häusliche Arbeitsaufträge / Homeschooling

Auch wenn die Schulen für den regulären Unterricht momentan geschlossen ist, besteht die Schulpflicht weiter. Das bedeutet für uns, dass wir als Lehrerinnen und Lehrer, in angemessenem Rahmen Materialien, die die Schülerinnen und Schüler größtenteils selbständig bearbeiten können, bereitstellen. Die Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, diese Aufgaben zu erledigen. Wir wissen, dass dies im Moment eine große Herausforderung für alle Beteiligten ist. In ständiger Absprache mit dem SEB, den Klassenelternsprechern und dem Kollegium haben wir folgendes Verfahren für uns gefunden, das wir stetig weiterentwickeln: 

  • Jeder Fachlehrer erstellt für sein Fach passende und angemessene Arbeitsaufträge. Arbeitsaufträge können, mit Blick auf jeden Schüler auch individuell gestellt werden.

  • Arbeitsaufträge werden für jedes Fach gestellt, Absprachen zwischen Fächern sind aber möglich.

  • Die Arbeitsaufträge / die Materialien werden per Mail verschickt. Zudem liegen sie als Kopiervorlage in der Schule vor und können dort abgeholt werden.

  • Die Schülerinnen und Schüler sollen möglichst selbständig an ihren Aufträgen arbeiten. Dazu werden sowohl Wiederholungsaufgaben gestellt und versucht, auf geeigneten Wegen neue Inhalte kleinschrittig einzuführen.

  • Jede Lehrkraft entscheidet und kommuniziert, wann Arbeitsergebnisse auf welchem Weg zurückgemeldet werden und bemüht sich, den Schülerinnen und Schülern dazu individuelle Rückmeldungen zu geben.

  • Die Fachlehrkräfte entscheiden über die Bewertung der abgegebenen Arbeitsergebnisse. Es kann also auch über den häuslichen Unterricht eine besonnene und angemessene Notengebung erfolgen. Wir gehen davon aus, dass dazu noch weitere Informationen und Vorgaben des Bildungsministeriums herausgegeben werden. Natürlich berücksichtigen wir bei Leistungsbewertungen die besondere Situation, in der wir uns alle befinden, die individuelle Situation unserer Schülerinnen und Schüler sowie die unterschiedlichen Voraussetzungen und Gegebenheiten. Dies tun wir ohnehin immer in unserer alltäglichen Arbeit.

  • Wir haben uns darauf verständigt, auf klassische „Klassenarbeiten“ zu verzichten. Sollte es für eine Klasse eine Ausnahme diesbezüglich geben müssen (z.B. aufgrund der Dauer der Schließung, weiteren Anordnungen des Ministeriums, oder Ähnlichem), wird dies mit Ihnen vorher natürlich kommuniziert.

  • Wir bemühen uns, weitere Möglichkeiten des häuslichen Unterrichts mit Hilfe neuer Medien anbieten zu können, sind uns aber der unterschiedlichen Ausstattung jeder Familie mit PC, Drucker usw. bewusst. Daher ist der Weg der Verteilung der Arbeitsaufträge per Mail (mit Möglichkeit der Abholung in der Schule) für uns im Moment der beste und bewährte Weg.

Kommunikation

Da wir uns alle in einer neuen Situation befinden, können wir nur voneinander lernen. Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmal ausdrücklich dazu einladen, uns über die bekannten Wege bei allen Fragen, Problemen und Anregungen zu kontaktieren. Wir sind auch in dieser Situation für Sie da und wollen gemeinsame Lösungen finden.

Abschließend nochmal ein herzliches Dankeschön für Ihre Zusammenarbeit, unsere Anerkennung für Ihre Leistungen in der momentanen Situation und unser Hoffen auf weiterhin gute und konstruktive Zusammenarbeit mit Ihnen.

Auch im Namen des Kollegiums, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wünschen wir Ihnen für die kommende Zeit alles Gute! Bleiben Sie gesund!

C. Augustin       R. Brautlecht        S. Reis

Schulleiter       stellv. Schulleiter        Pädagogische Koordinatorin

 

 

on 27 März 2020
Zugriffe: 927

Mit Anstand und Abstand feiern -Abschlusszeremonie der Entlassschüler