• Realschule plus u. Fachoberschule Traben-Trarbach

    Realschule plus u. Fachoberschule Traben-Trarbach
  • Realschule plus u. Fachoberschule Traben-Trarbach

    Realschule plus u. Fachoberschule Traben-Trarbach
  • Realschule plus u. Fachoberschule Traben-Trarbach

    Realschule plus u. Fachoberschule Traben-Trarbach
  • Realschule plus u. Fachoberschule Traben-Trarbach

    Realschule plus u. Fachoberschule Traben-Trarbach
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler lernen das Lernen

schulemethodentag1Das Lernen lernen. – Kann man das denn überhaupt? Mit einem Ja beantworten diese Frage die meisten Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b. Denn genau damit befassten sie sich mit dem Schulsozialarbeiter, Herrn Treitz, der Konrektorin Frau Reis sowie den Klassenleitern Herrn Thoma und Frau Heger im Laufe eines Montagvormittags.

In den Konzentrationsübungen lernten die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler zunächst, ihre Aufmerksamkeit zu steuern und entsprechende Aufgaben gezielt zu bearbeiten. Vom lauten Denken über das Flüstern gelangen die Jugendlichen schrittweise zum aufgabenbezogenen inneren Sprechen und übten dadurch, selbst ihre Arbeitsschritte festzulegen.

In anderen Übungen lernten sie, wie man sich besser konzentrieren kann, wobei viele feststellen mussten, dass dies gar nicht so einfach ist.

Wenn ich einen Fehler mache, ist es nicht schlimm, ich kann ihn verbessern.“ – Zu dieser Erkenntnis kamen die Schülerinnen und Schüler ebenfalls. Mehr noch: Sie übten, wie man seine Fehler verbessern kann.

schulemethodentag2Ein wichtiger Bestandteil dieses Vormittags war das Lesen: Zuerst übten die Fünftklässler die Lesetechnik.

Danach beschäftigten sie sich mit den Methoden, die helfen, den Inhalt eines Textes zu verstehen. Sie überlegten, wie man das Wichtigste im Text herausfindet und so markiert, dass man es auch später finden und sich gut merken kann.

Zum Schluss durften die Mädchen und Jungen wieder staunen: Sich richtig entspannen muss auch gelernt werden! Das haben sie eifrig mit Hilfe von unterschiedlichen Atemtechniken geübt.

Am Ende des Vormittags waren sich die Schülerinnen und Schüler einig: Das, was sie heute geübt hatten, hilft ihnen in allen Fächern beim Lernen, man muss es aber immer wieder anwenden.

Selbstverständlich war dieser Methodentag nur der Beginn des Methodentrainings. Immer wieder wird das Erlernte in dem Unterricht angewendet und gefestigt. Auch andere Wege des Lernens kommen dazu.

"Offene Sprechstunde"

diakonisches werk

Wenn sich das Zusammenleben in der Familie schwierig gestaltet

Bei Fragen zu Erziehung und Schule, zu Trennung, Scheidung

Bei Fragen zur allgemeinen Lebensbewältigung

 offene Sprechstunde

in der Realschule+ Traben-Trarbach

18.01.2022 14:30 – 16:30

Diakonisches Werk der Ev. Kirchenkreise Trier und Simmern/Trarbach

Maiweg 150, 56841 Traben-Trarbach/Wolf                                           

        Tel.: 06541-6030   Fax: 06541-5526                                          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 kostenlose, anonyme Beratung

Für: Eltern, Großeltern, Paare, Familien, Lehrer

aber auch Schüler alleine oder mit Freunden

Neue FOS-Leitung und Profil-Erweiterung „Gesundheitspsychologie“

FOS Spanjers1Die ersten 100 Tage im neuen Amt sind um: Petra Spanjers, die seit Sommer 2021 die kommissarische Leitung der Fachoberschule Gesundheit und Soziales an der Realschule plus in Traben-Trarbach übernommen hat, zieht eine erste positive Bilanz. Die 48-jährige Diplom-Psychologin und Fachlehrerin für Psychologie und Sonderpädagogik blickt bereits auf eine langjährige Berufserfahrung in der Ausbildung von Sozialassistenten, Erziehern, Kinderpflegern, Heilpädagogen und Fachoberschülern in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zurück. Ein weiterer Pluspunkt für den Bildungsgang sind ihre vielfältigen beruflichen Erfahrungen in psychologischen Praxen, im Gesundheitswesen und in der Qualitätssicherung im Bankenbereich. Dieses Wissen vermittelt sie gerne auch an ihre Schüler und Schülerinnen weiter.

Auf Initiative der neuen Koordinatorin gab es jetzt grünes Licht aus Mainz: Das Bildungsministerium unterstützt die Profilerweiterung in Richtung Gesundheitspsychologie. Für Schülerinnen und Schüler mit dem Abschluss der Mittleren Reife (Sekundarabschluss I) stellt die FOS mit dem Bildungsgang Gesundheit und Soziales bereits jetzt eine attraktive Weiterbildung zur allgemeinen Fachhochschulreife dar. Der Schwerpunkt Gesundheitspsychologie dürfte in Zukunft noch interessanter werden, gerade auch im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen. Damit ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten in der schulischen Ausbildung und in Bezug auf den Praktikumseinsatz der Schülerinnen und Schüler. Hinzu kommen weitere Kooperationen mit Hochschulen und außerschulischen Betrieben und Partnern. Des Weiteren soll die Digitalisierung des Bildungsganges weiter vorangetrieben werden. Bereits jetzt verfügt die Schule flächendeckend über WLAN und Smartboards in jedem Klassenraum. Ab dem 2. Schulhalbjahr führt die FOS zunächst im Unterricht der 11. Klasse iPads ein, um die Schülerinnen und Schüler weiter optimal auf die Anforderungen der modernen Arbeitswelt und auf ein Studium vorzubereiten.

Gerne können sich Interessierte für weitere Informationen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden, auch eine Hospitation im Unterricht ist nach Absprache möglich.

Workshop im Verbundkrankenhaus Bernkastel-Kues

Demenz11Demenz22Im Rahmen eines Vortrags von Chefarzt V. Pickan bekamen die Fachoberschüler der 11. und 12. Klassen die wichtigsten Informationen zu Frühsymptomen, Diagnostik und Therapie von Demenzerkrankungen.
Die Jugendlichen erfuhren, dass in Deutschland laut der Deutschen Alzheimer Gesellschaft rund 1,7 Millionen Menschen von Demenz betroffen sind, die meisten von der häufigsten Form – der Alzheimer-Krankheit. Dabei verändert die Diagnose nicht nur das Leben des Betroffenen selbst, sondern auch, dass seiner Familie und des Umfeldes nachhaltig. Des Weiteren wurden die Schülerinnen und Schüler darüber informiert, welche Veränderungen im Gehirn mit dieser Erkrankung einhergehen und welche Frühsymptome darauf hindeuten.
Der Lehrer für Gesundheitsberufe, E. Berg, informierte die Zuhörerinnen und Zuhörer über verbale und vor allem wichtige nonverbale Kommunikationsstrategien im Umgang mit Demenzkranken.
 In einer anschließenden Austauschrunde konnten sich alle Zuhörer mit weiteren Fragen an die Mitarbeiter des Verbundkrankenhauses wenden und es entstand eine rege Diskussion.
 Die Schülerinnen und Schüler waren sich einig, dass sie ihr Wissen zu Folgeerscheinungen und Umgang mit demenzerkrankten Menschen noch weiter ausbauen möchten.
 Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei den Mitarbeitern des Verbundkrankenhauses Bernkastel-Kues für den Workshop!
P.Spanjers

"Die Halloweenparty"

Fröhlich aber auch schaurig ging es in der Realschule plus und FOS Traben-Trarbach am Freitag, dem 29.10.21, zu: Die Klassenstufen 5 und 6 feierten Halloween...

Read more

In zwei Jahren zum „Fachabitur“

Für Schüler/Innen, die im Sommer 2022 den Sekundarabschluss I (Mittlere Reife) anstreben oder solche, die diesen bereits erreicht haben, bietet der Besuch der Fachoberschule Gesundheit...

Read more

"St. Martin und mehr…"

Eine nicht ganz „standesgemäße“ Feier fand am 11.11.21 in unserer Realschule plus und FOS Traben-Trarbach statt: Die Schüler und Schüler sich um das Martinsfeuer, um...

Read more

Demokratietag in unserer Schule

Wie auch in den letzten Jahren hat der SV-Vorstand unserer Schule am Demokratietag Rheinland-Pfalz teilgenommen. Aufgrund der momentanen Situation hat er sich dafür entschieden, das...

Read more

" Förderverein"

Unser Förderverein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Ziele zur Unterstützung der Schuljugend. Dazu zählen u. a.: Förderung der erzieherischen und unterrichtlichen Belange der Schule im Interesse der Kinder Ergänzung und...

Read more

Besinnliche Stunde vor Weihnachten

Die besinnliche Stunde vor Weihnachten, zu der sich Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrer Religion und Konfession versammeln, um Rückschau auf das vergangene Jahr zu...

Read more

einander Vertrauen

  • abschluss1.JPG
  • abschluss2.JPG
  • abschluss3.JPG
  • abschluss4.JPG
  • DSC_7869.jpg
  • DSC_7885.jpg
  • DSC_7890.jpg
  • DSC_7892.jpg
  • DSC_7893.jpg
  • DSC_7896.jpg
  • IMG_0007.jpg
  • IMG_0009.jpg
  • IMG_0019.jpg
  • IMG_0034.jpg
  • IMG_0602.jpg
  • IMG_9607.jpg
  • IMG_9611.jpg
  • IMG_9644.jpg
  • Praktikum.jpg
  • Waldmaterialien_klein2.jpg